18. Juli 2021 - 9. Januar 2022

Burgenforscher Otto Piper – Zum 100. Todestag

Als Wegbereiter der heutigen Burgenforschung ist das Wirken Otto Pipers unerlässlich. Am 23. Februar jährte sich sein Todestag zum 100. Mal. Aus diesem Grund zeigt das Deutsche Burgenmuseum eine Sonderausstellung zu dem Burgenforscher Otto Piper (1841–1921), die Prof. G. Ulrich Großmann kuratiert hat. Heute ist Piper vor allem als Autor der Burgenkunde und Erfinder dieses Begriffs bekannt, außerdem durch seinen jahrelangen Konflikt mit dem Architekten und Burgenforscher Bodo Ebhardt. Um 1900 war Piper jedoch der bedeutendste mitteleuropäische Burgenforscher überhaupt. Doch was wissen wir wirklich über Otto Piper?

 

Die Ausstellung, die vom 18. Juli 2021 bis 9. Januar 2022 im Deutschen Burgenmuseum zu sehen ist, stellt bisher unbekannte Dokumente, Skizzen zu Burgen, aber auch verschiedene Editionen seiner Bücher vor. Dabei geht es auch um Piper als Journalist und Politiker, bevor er zum Pionier der Burgenforschung wurde.

 

Der gleichnamige Katalog ist für 16,80 € im Burgshop erhältlich.